Was treibt Krebskranke in die Arme alternativer Heiler? Was unternimmt die Politik, um Patienten vor lebensgefährlichen Auswüchsen zu schützen? Das Feature im Deutschlandfunk vom 3.4.2018 behandelte das Thema „Krebsheiler – Das Geschäft mit der Hoffnung“.

Die Autorin Petra Keller spricht mit Patienten, Ärzten und Heilpraktikern über ein Thema, das leider oft aus Scham verschwiegen wird. Denn wenn Patienten erkennen, das sie Opfer falscher Versprechen geworden sind, trauen sie sich oft nicht, dies dem Arzt oder ihrer Umgebung zu sagen.

Und wieso ist es möglich, dass Patienten von Heilpraktikern z.B. mit Substanzen „behandeln“ dürfen, die nicht als zugelassen sind?

Es geht u.a. um einen Fall, in dem ein Heilpraktiker schwerstkranke Krebspatienten mit einem nicht nach dem Arzneimittelrecht zugelassenen Wirkstoff behandelte. Drei von ihnen starben. Doch ist nicht mal klar, ob Anklage gegen ihn erhoben werden kann. Der Beitrag kann hier nachgehört werden:

http://www.deutschlandfunk.de/krebsheiler-das-geschaeft-mit-der-hoffnung.1247.de.html?dram:article_id=411278

Selbsthilfe GruppeMeldungen
Was treibt Krebskranke in die Arme alternativer Heiler? Was unternimmt die Politik, um Patienten vor lebensgefährlichen Auswüchsen zu schützen? Das Feature im Deutschlandfunk vom 3.4.2018 behandelte das Thema 'Krebsheiler - Das Geschäft mit der Hoffnung'. Die Autorin Petra Keller spricht mit Patienten, Ärzten und Heilpraktikern über ein Thema, das leider...