Prof. Dr. med. Eckhard Breitbart (Buxtehude). Foto: S. Wolkenhauer, tulip-Foto.de


Prof. Dr. med. Eckhard W. Breitbart (Buxtehude). Foto: S. Wolkenhauer, tulip-Foto.de

Informationen zum Hautkrebs und ein aktuelles Interview mit Professor Eckhard W. Breitbart gibt es aktuell auf Spiegel Online. Der Hautkrebsexperte hat an der Einführung des Solariengesetzes und seiner Verordnung sowie an der Einführung des Hautkrebs-Screenings in Deutschland mitgewirkt.

Professor Breitbart erklärt, wie es zu bösartigen Hautveränderungen kommt: „Wenn zu viele Stammzellen durch UV-Strahlen geschädigt wurden, ist die Regeneration der Haut nicht mehr möglich. Dann kommt der Hautkrebs.“

Er erklärt, warum die Strahlung in Solarien noch gefährlicher ist und was Selbstbräuner mit unserer Haut macht.

Er selbst hatte übrigens auch schon Hautkrebs und geht vorsichtig mit der Sonne um. Vor allem müsse man aber Kinder unbedingt vor Sonnenbrand schützen.

Artikel und Interview können Sie hier nachlesen:

Spiegel Online vom 2.6.15.: Hautkrebs: Verdächtige Veränderungen

Gefahr durch Sonne und Solarium: „Ich habe drei Hautkrebse hinter mir“